Roomtour – Reisemobil Ausbau Pickup Mitsubishi L200

Warum eigentlich Roomtour ?

Uns sprechen immer wieder Leute an weil offensichtlich unser Overlander Fahrzeug nicht von der Stange ist. Individuell wie wir selbst haben wir unseren Pickup modifiziert. Endlich haben wir Zeit gefunden ein Roomtour Video über unseren treuen Reisegefährten Mitsubishi L200 „Brummi“ zu machen.

Unser Pickup Bj.2006 hat mittlerweile schon einige Wandlung mitgemacht – Innen und Außen die wir im folgenden vorstellen.

Von der Idee zur Umsetzung

Um abseits von Straßen reisen zu können wurde unser Auto immer mehr Offroad-mäßig ausgestattet. Um immer schneller und effizienter Campen, Kochen, Schlafen quasi wohnen zu können hat es ebenfalls Modifikationen im Laufe der Jahre erfahren. Vom Hardtop auf Alu-Topcover. Später auch mit Dachzelt ist aktuell ein großes bzw. hohes Hardtop verbaut mit selbstkonstruierter und verbauter Innenausrichtung aus 12mm Mehrschichtholzplatten (Danke an Ingrid + Kurt für die Bereitstellung der Holzplatten).

Wir schlafen vorne!

Wir können bei Bedarf vorne die vorderen Sitze schnell umklappen und zum Schlafraum ausbauen (Danke an Evi + Christian für die initiale Ideengebung). Die aktuelle Ausbaustufe wurde nach und nach erreicht. Aber wichtigste Motivation war die Vorbereitung auf unsere Reise entlang der Seidenstraße 2015. Ein Zelt bzw. Dachzelt wäre für uns auf einer längeren Reise mit oft kalten bzw. sehr feuchten Wetter nicht denkbar gewesen. Bei rein sommerlichen Temperaturen ist das Schlafklima im Zelt sicherlich ein wesentlich besseres als nur in der Blechbüchse. Wir haben einige getroffen für die ist Zelt oder Dachzelt ausreichend Komfort. Ist eher eine persönliche Vorliebe.

Marokko 2014 – noch mit Dachzelt

Hardtop als Basis

Wir haben nach langer Recherche ein Truckman Hardtop in England (www.truckman.co.uk) bestellt. Diese wurde von uns mittels Ausmessen für ein mögliches sitzen auf der Ladefläche evaluiert. Es bot als einziges die notwendige Raumhöhe an. Ein ARB Hartop mit verstärkten Rahmen fürs Dach wäre uns lieber gewesen, war aber 10cm niedriger. Die Farbe Weiss war die günstigste Option. Es stellte sich sogar späterals Glücksgriff heraus, da die Temperatur im Inneren optimal ist.  z.B. im Vergleich zu unserem Fahrzeug, welches eine dunkle Wagenfarbe hat heizt sich dieses leicht auf. Das Hardtop ist aus Glasfaserverbundwerkstoff und ist mit 4 Schrauben mit der Ladewanne verbunden. Wir haben nach einigen Offroadfahrten noch jeweils eine Sicherungsmutter extra verschraubt damit wir unser Schneckenhaus nicht unterwegs verlieren.

Albanien 2018 – aktuelle Ausbaustufe

Innenausbau:

Nachdem das Hardtop geliefert und montiert wurde ging es an den Innenausbau. Wir haben dazu aus Mehrschichtplatten Stück für Stück den Innenausbau wie Kästen, Verstaumöglichkeiten, Tisch, etc. aufgebaut.

Vorteil / Nachteil von solchen Platten ist:
relativ leicht, sehr robust, gut zum Verarbeiten, aber relativ teuer

Wir haben sehr kompakt unser ganzes Kochgeschirr auf einer Seite untergebracht.  Und auf der anderen Seite die Ladeelektronik für Stromwandlung 12V auf 220V, Ladegerät und Solarladegerät (+WLAN Modul) für 2.te Batterie, Sicherungskasten, Steckdosen, 12V und USB-Buchsen etc. Weiters sind 2 x 20l Wasserkanister inkl. Wasserdusche, 2 kompakte aber robuste Campingstühle, 1 hochwertige Alu-Tisch zusammenklappbar, 2 Ausgleichskeile, 1 Feuerlöscher, 1 Raumentfeuchter, 1 Campinggazflasche 2,75kg (wahlweise auch mit 11kg Aluflasche bestückbar), 1 Gaswarner, 1 Unterspannungsschalter (Schutz vor Tiefentladung der Batterie), 1 Gaskocher groß (fürs Essen kochen), 1 Gaskocher klein (für Kaffee etc.), 1 Kompressorkühlschrank, Innenraumbeleuchtung (1 hell, 1 mal dimmbar per Fernbedienung) uvm. ausgestattet. Wir haben den Fußboden so modifiziert das wir unsere 4 Sandbleche unterbringen können und jederzeit griffbereit haben.

Vorbereitungen für Abfahrt nach Tunesien 2017/2018

Außenausbau:

Um mit unseren elektrischen Verbraucher, insbesondere Kühlschrank, länger autark zu sein haben eine 2.te Batterie unterhalb des Fahrzeuges montiert. Diese wird ausschließlich über ein 80W Solarpanel gespeist. Es ist aber auch möglich beiden Batterien zusammenzuschalten falls notwendig. Dann versorgt die Lichtmaschine beide Batterien. Um einen besseren Böschungswinkel im Gelände zu haben wurde speziell die hintere Stoßstange auf eine von ARB getauscht. Die vordere Stoßstange von ARB ist eigentlich nur eine Windenhalterung für die XDC Winde von Warn. Auf ihr ist auch ein LED-Bar von Extreme montiert welche als Arbeitscheinwerfer dient. Weiters ist ein erhöhter Lufteinlass, ein sogenannter „Schnorchel“, von TJM verbaut. Um länger autark und unabhängig von Tankstellen bzw. überteuerten Preisen in manchen Ländern zu sein wurde ein eigens konstruierte Zusatztank mit ca. 140l Fassungsvermögen verbaut. Mit dem Serientank von 75l sind insgesamt 225l möglich zu betanken. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von max. 11l kommen wir hiermit sehr weit. „Braucht man nicht!“, werden die meisten sagen. Stimmt für die meisten aber nicht für uns, oder schon mal versucht in Usbekistan Diesel zu tanken? Geht eher kaum bis gar nicht! Oder wer tankt nicht gerne für 8 Cent pro Liter wie z.B. im Iran?

Zwecks mehr Bodenfreiheit sind jetzt aktuell All-Terrain Reifen 265 R16 75 von BF Goodrich montiert.

Der Unterboden ist mit 6mm Alu-Schutzblechen von Asfir für Haupttank, Getriebe und Ölwanne geschützt. Die seitlichen Bereiche sind durch sogenannte Rockslider (Nomen est Omen) gut geschützt. Da wir unseren Reservereifen auch irgendwo unterbringen müssen wurde ein Dachträger von ARB montiert. Dieser nimmt auch eine große Alubox von Zarges auf wo wir z.B. Werkzeug und Gurte für Geländefahrten verstaut haben. Ein weiteres wichtiges Detail ist unsere Markise von ARB. Hatten wir vor 3 Jahren noch eine rein selbstkonstruierte verwendet (ging auch), haben wir nun die Vorteile wir zusätzlich montierbarer Sonnenschutz (bei tiefstehende Sonne), sowie einhängbares Zelt (bei schlechter Witterung) sehr schätzen gelernt.

Sonstiges:

Zwecks Information über den aktuellen Reifendruck bzw. auch Temperatur haben wir von ELV nachträglich ein Reifenkontrollsystem installiert. Falls einmal ein plötzlicher Druckabfall unter 2 bar (einstellbar) sein sollte ertönt ein Warnsignal.  Wirklich praktisch und haben wir schon paar mal benötigt 😉

Für uns auch sehr wichtig den Überblick über aktuelle Temperaturen für Kühler und Lufteinlass, Drehzahl, Geschwindigkeit, Batteriespannung, uvm. zu haben. Unser ScanGauge II kann nicht nur über ODB2 Schnittstelle das sondern auch  Fehlercodes anzeigen. Diese können dann auch  gleich gelöscht werden können falls gewünscht. Hat uns auch schon mal geholfen aus dem Notprogramm zu kommen. Und dies nur wegen eines verdreckten ABS-Sensors.

Auch sehr praktisch sind 2 kleine Funkgeräte welche die Kommunikation in verschiedenen Situationen z.B. Fahren im Gelände und Beifahrer hilft bei optimaler Fahrspur oder Weg zu koordinieren.

Wir haben aufgrund wenig verfügbaren Platz auch unser gesamtes Kochgeschirr möglichst kompakt gehalten (siehe Produktlinks unten).

Fazit:

Wir sind Overlander und nicht Offroader. Unser Fahrzeug ist so modifziert das wir möglichst überall hinkommen wenn wir wollen, aber wir müssen es nicht unnötig auf einem Offroadparkour quälen um etwas zu beweisen. In manchen Ländern gibt es immer noch viele schlechte Straßen, und Haltbarkeit vom Fahrzeug steht dann eindeutig im Vordergrund. Eine Aufsetzkabine wäre zwar möglich gewesen, aber weder finanziell unsererseits leistbar noch für echte Geländefahrten standhaft genug gewesen.

Wir haben durch langjähriges Camping und später dann durch immer weitere und längere Reisen auch abseits von Straßen herausgefunden was für uns passt. Das kann für den einen nützlich sein, und für den anderen nicht von Belang sein. Bedingt durch das Basisfahrzeug PKW, Pickup, Bus, LKW und natürlich vorhandenes Budget sind andere Konzepte manchmal passender. Für uns z.B. hat jahrelang ein Zelt bzw. später dann ein Dachzelt ausgereicht.  Vielleicht können wir den einen oder anderen doch Impulse geben was man am Fahrzeug zusätzlich ausbauen kann. Jeder muss für sich herausfinden wieviel Komfort und Geländetauglichkeit er/sie benötigt. Wir hoffen unsere Roomtour konnte Dir/Euch ein wenig helfen. Bei Bedarf beraten wir natürlich individuell gegen Vereinbarung gerne (Anfrage per Kontaktformular oder Mail).

Für uns ist unser mobiles Zuhause mittlerweile wichtiger als unser feststehendes. Es ist für uns nur eine Frage der Zeit das wir uns von unserer Immobile trennen und nicht nur #lieberkurzwegalsstaendigdaheim  sondern mal wieder länger weg zu sein. Unser „Brummi“ ist stehts abfahrbereits so wie wir 😉

Hat Euch das Video gefallen oder war der Beitrag nützlich für Dich/Euch?

Dann unterstütze uns doch bitte!

Geht ganz einfach mittels:

Paypal: paypal.me/kurzzeitnomaden
Patreon: patreon.com/kurzzeitnomaden
Unsere Shop-Seite: luxpictormedia.com

oder

Amazon: siehe Links unten zu vorgestellten Produkten

… So kommen wir bzw. auch unser Fahrzeug dem nächsten Reiseziel wieder ein Stück näher und wir können Dir/Euch davon berichten …

Dankeschön!

Eure Kurzzeitnomaden

Produktlinks zu vorgestellten und anderen Produkten*:

ENGEL Kompressor-Kühlbox MT35G (32 LITER 12V/24/110V/230V)

Petromax Grill-Feuerpfannen mit Rillen am Boden und Stil 

Camingdusche mit Pumpe 12V mit 20L Kanister

20L Wasser Kanister Kunststoff

UHU Luftentfeuchter 450 g Beutel

5xUHU Luftentfeuchter Nachfüllbeutel 450g

EPEVER MPPT Solar Laderegler 20A Tracer2210A mit LCD

EBox-WIFI-01 Drahtlose Überwachung per Handy APP für Solar Laderegler Tracer

Mikrofaser Handtücher in ALLEN Größen 12 Farben – klein, leicht und ultra saugfähig

Frontrunner BBQ Grill montiert auf Ersatzrad

CTEK MXS 10 – Vollautomatisches Batterieladegerät 12V 10A

Minger Led Streifen 5m 12V mit Fernbedienung warmesweißes Licht

Offgridtec 80W flexibles High-End Solarmodul 12V Camping Wohnwagen

heschen Digital LCD Power Weekly programmierbare Timer Schalter Relais CN101 A DC 12V 16A

VOLTRONIC MODIFIZIERTER SINUS PKW Spannungswandler Inverter Wechselrichter 12V auf 230V 300W + USB

MMOBIEL Universal Waterproof Dual USB Charger Blue LED Indicator Power Outlet Socket 12V-24V Output 5V 2.1A High Speed Charger

Digital-Batterie-Prüfvorrichtung-Spannungs-Kapazitäts-Prozent-Meter (12V, 24V) LCD

EEFUN 8-Fach Sicherungshalter, Auto KFZ Standard Sicherungsdose (Für 1~40 AMP), mit 10  Sicherung (3A/5A/7.5A/10A/15A/20A/25A/30A/35A/40A) 

Modul Batteriewächter (Unterspannung) 12V

ProCar KFZ Einbau Steckdose 12V 24V 20A Zigarettenanzünder Bord Buchse

PC-Electric PCE1050B Einbausteckdose 50×50 Blau IP54

Dream Lighting 12V 76mm LED Deckenleuchte mit Schalter, Kalt Weiß

Primus Campfire Cook Set Large

BFGOODRICH ALL-TERRAIN T/A KO2 – 265/75/16 119R – Geländereifen

VARTA PROFESSIONAL DEEP CYCLE BATTERIE LFD90 12V 90AH

ELV Funk-Reifendruck-Kontrollsystem TM-516+SN

ScanGauge II Trip Computer, Diagnose-Tool (Fahrzeugdaten z.B. Kühlertemperatur, Drehzahl, uvm. sowie Anzeige und Löschen von Fehlercodes)

Thule Stufenkeile schwarz 2er Set inkl. Tragetasche, Leveller, Ausgleichskeile

Camp4 Faltstuhl Director’s Chair Luxus, schwarz, 85 x 15 x 10 

Brunner Campingbedarf Campingtisch Titanium

Opard Walkie Talkie Funkgeräte (2-er Set) für Outdoor-Reisen 0,5W 8 Kanäle Vox Taschenlampe mit LCD-Display

Kochblume Deckel in Blumenform, Größe M, Silikon, Blau, 29 cm

Outwell Kessel 1,5L Collaps, Schwarz, 14.5 x 16.5 cm 

Relags Zarges Box 

 

Gaskocher Calypso 5000 comfort

 

Vision X Lightning Low Profile Xtreme 18 LED Bar 90W Arbeitsscheinwerfer

Outdoor Panda: Faltschüssel Waschschüssel 15L

Camp4 Silikon-Schüssel und Silikon-Sieb faltbar 2in1

Terra Hike Campingkocher mit Piezozündung

* Affiliate Links: Gleicher Preis für Euch aber wir bekommen eine kleine Provision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.